Der neue Waldzaun am Lohbachufer - Schutz für den Böschungsbereich

Die neue Abgrenzung zwischen Straße und Uferbereich ist fertiggestellt. Der Holzzaun ist nun - kaum errichtet - an mehreren Stellen schon wieder zerstört.

Dieser Uferbereich zum Lohbach hin ist seit vielen Jahren von Autos immer wieder zugeparkt gewesen. Hier wurde das Erdreich in den Lohbach gedrückt. Nach jahrelangem Drängen der Tiroler Wasserwacht, Bez. Innsbruck-Stadt, wurde nun ein Waldzaun zum Schutz des

Uferbereichs errichtet. Die Fläche zwischen Holzzaun und Lohbach wird mit Ruhebänken bestückt und so auch zum Wander- und Naherholungsgebiet.

Leider ist der Zaun nun schon mehrfach beschädigt und niedergefahren worden. Die Anrainer werden gebeten, in diesem Bereich nicht mehr zu parken. Die Tiroler Wasserwacht ersucht außerdem alle Bewohner und Gäste auf den Zaun mehr Rücksicht zu nehmen bzw. ihn nicht mutwillig zu beschädigen, ist er doch zum Schutz des Uferbereichs, für die Wanderer und Spaziergänger, besonders aber für die Kinder errichtet worden.