"Halbzeit" bei JUNIPERUS COMMUNIS

Der Bezug zum Jubiläum „15 Jahre WESTWIND" ist leicht herzustellen, wird doch genau halb so lang, also seit sage und schreibe 7 1/2 Jahren den interessierten Besuchern der Kulturveranstaltungen in Kranebitten ein bunt gemischtes und damit abwechslungsreiches Programm geboten. Auf die Qualität des Angebots wird größter Wert gelegt. Höchst erfreulich ist da-bei die Tatsache, dass es immer wieder möglich ist, für die verschiedensten Bereiche Kenner und Könner aus Kranebitten und Hötting-West zu gewinnen, sei es für ei-nen Vortrag über die eine oder andere fantastische Reise in die entlegensten Teile der Welt oder zu einem kunsthistorischen Thema, einen Konzert- oder Tanzabend, eine Lesung usw. Vergessen wir nicht den jährlich erscheinenden Kranebitter Kalender, bei dessen Gestaltung auch das Miteinander von Pfarre und Stadtteilverein im Sinne von „communis – gemeinsam" im Vordergrund steht. Dass der westlichste Teil der Stadt ohne Gemeinde- und Veranstaltungszentrum ein eigenständiges Kulturprogramm auf die Beine gestellt hat, ist den Proponenten des Stadtteilvereins INITIATIVE LEBENSRAUM KRANEBITTEN und der Pfarre Kranebitten zu verdanken, die diesen Schritt wagen konnten, weil für JUNIPERUS das Pfarrzentrum zur Verfügung steht – ein wirklicher Glücksfall. JUNIPERUS COMMUNIS könnte aber auch ohne die Unterstützung des Kulturamtes der Stadt nicht in dieser Form durchgeführt werden, wobei von den „Kulturschaffenden" in Kranebitten mit den verfügbaren Finanzen äußerst sorgsam umgegangen und jeder Cent zweimal umgedreht wird, damit sich auch das kleine Buffet nach den Veranstaltungen ausgeht. Es ist zum heiß begehrten Treffpunkt mit open end geworden – ein Treffpunkt, der erfreulicherweise auch von Bewohnern aus Hötting-West (und der ganzen Stadt) genutzt wird. Also feiert JUNIPERUS COMMUNIS gerne mit dem WESTWIND mit und freut sich auch in den kommenden Jahren über jeden Besuch aus „Innsbruck-West".