Jubilar des Sports - Luis Schrettl wird 80

Der Ehrenring des TFV, das Landessportehrenzeichen, das Sportehrenzeichen der Stadt Innsbruck, das goldene Ehrenzeichen des ASVÖ und die goldene Ehrennadel mit Diamanten des ISK sind die sichtbaren Zeichen der allgemeinen Wertschätzung für eine herausragende Persönlichkeit des Tiroler Fußballsportes:

Luis Schrettl.

Gäbe es ihn nicht, man müsste ihn erfinden: den idealistischen Sportfunktionär mit dem "großen Fußballerherzen", ein Fundament für jeden Verein!

Nach dem Krieg war er einer der ersten, die sich um den Tiroler Fußballsport bemühten, zuerst als Spieler und Gründungsmitglied des SC Rot Weiß, später beim ESV Austria, um dann beim ISK zu landen. Hier begann er mit der Nachwuchsarbeit, der er sich nun seit

über 25 Jahren mit durchschlagendem Erfolg widmet.

Viele Jahre war er Vorstandsmitglied des TFV, als Verbandskapitän gelang es ihm, die Tiroler Auswahl zum Österreichischen Meistertitel zu führen. Auf Initiative von Schrettl geht das TT-Miniknabenturnier zurück, sowie auch die Raiffeisen Fußballschule - Ideen, die in der Folge ein erfolgreiches Echo und Nachahmer fanden.