„Musical time“ in der Volksschule Allerheiligen

Erstellt von Dir. Bernhard Bramböck, VOL Angelika Eller, Andrea Unterweger BEd | |   Print-Artikel

Mit viel Freude und Engagement studierten die 2a und die 2c das Musical „Die Vogelhochzeit“ von Rolf Zuckowski ein. In vielen Übungsstunden wurde gesungen, musiziert, getanzt und gebastelt. In der Woche vom 22. bis 27. März war es dann soweit. Es kam zu zwei Aufführungen am Vormittag für unsere Schulklassen und den Kindergarten Allerheiligen und zwei Abendvorstellungen für die Eltern, Verwandten und Gäste. 31 Vögel flatterten im Mehrzwecksaal über die Bühne, zwei Vogelscheuchen führten durch das Programm, zwei Sprecherinnen erzählten die Geschichte und zwei Frösche brachten die Zuschauer mit einigen lustigen Aktionen zum Schmunzeln.

Die Premiere des „Afrikamusicals“ der Klassen 3a und 4c mit den Klassenlehrerinnen Claudia Ringler-Wegscheider und Birgit Kosta fand am 17. April statt. In weiteren vier Aufführungen begeisterten die Kinder mit großartigem Gesang, punktgenauer Rhythmik, feiner Liedbegleitung und ausgezeichneten Sprechrollen. Angefangen vom stimmungsvollen Bühnenbild über die fantasievollen, aufwändigen Kostüme bis zu speziellen Effekten war alles dabei, was die vielen Zuhörer in Staunen versetzte. Besonders gefreut hat uns auch der Besuch von über hundert Studierenden der PHT mit ihren Begleitern, auch der Fachinspektor für Musik im Landesschulrat Mag. Martin Waldauf und Referent Werner Leithmayer waren begeisterte Gäste. Die Volksschule Allerheiligen kann stolz auf die Kreativität und Leistungsfähigkeit ihrer Kinder, ihre fleißigen Lehrerinnen und die Unterstützung durch die Elternschaft sein!

Das Vogelbaby schlüpft aus dem Ei. Foto: VS Allerheiligen
Die Klassen 3a und 4c mit ihren Klassenlehrerinnen, Fachinspektor für Musik im LSR Mag. Martin Waldauf, Referent Werner Leithmayer und Dir. Bernhard Bramböck. Foto: VS Allerheiligen