Neue Hundewiese in Kranebitten

Seit kurzem steht eine neue schattige Hundewiese auf einem Waldstück in Kranebitten oberhalb der Baustelle für den neuen Campingplatz als Auslauf der Vierbeiner zur Verfügung. Grünraumreferent DI Eugen Sprenger besichtigte am 29. Juli mit seiner Hündin Luba und in Begleitung von Forstamtsleiter DI Leonhard Steiger die vorerst rund 500m² große, mit einem Weidezaun gesicherte Anlage. Während Luba gleich den Platz beschlagnahmte und alles beschnupperte, berichtete VBM Sprenger, dass diese Hundewiese gleichzeitig mit der Fertigstellung des neuen Campingplatzes auf das Doppelte vergrößert werden wird. Auch Sitzgelegenheiten für einen „Hoangascht“ unter Herrerln und Frauerln werden nachgeliefert.

Da Hunde nun einmal auch „müssen“ und nicht selbst für das Wegräumen der „Hundstrümmerln“ sorgen können, müssen das die HundebesitzerInnen tun. Dies gilt auch auf den Hundewiesen. Bei etwas gegenseitigem Verständnis und Rücksichtnahme ist das Miteinander und die Begegnung von Hund und Mensch sicher möglich.