Neues aus der Volksschule Hötting-West im Schuljahr 2010/11

|   Print-Artikel

Tiere in der Schule Unsere Volksschule ist um eine Attraktion reicher: Das neue Aquarium und ein Terrarium bieten den Kindern die Möglichkeit, Natur hautnah zu erleben. In Form von Projekten dürfen die Kinder die Betreuung der Tiere übernehmen. Da die Agamen aus der Familie der Echsen tagaktive Tiere sind, kann man ihre Lebensweise gut beobachten. An den ersten Zuchterfolgen von Guppis, Welsen etc. dürfen sich alle Aquarienfreunde mitfreuen, denn sie dürfen sich bei Interesse an Jungfischen gerne an Frau Direktor Staudt wenden. Integration ermöglichen Das von engagierten Müttern ins Leben gerufene Integrationsprojekt startet mit dem Angebot regelmäßiger Elterntreffen und der Möglichkeit einer Hausaufgabenbegleitung. Ziel ist es, das Miteinander der Eltern zu fördern. Lehreraustausch mit dem Trentino Auch heuer soll wieder eine Lehrperson unserer Schule für eine Woche in einer Schule im Trentino unterrichten während ein „Native-Speaker" in unserer Schule für spielerisches Ve r t rautwe rden mit der italienischen Sprache sorgen wird. Ob nun die Lebensmittel bei der „Gesunde Jause" italienisch benannt werden oder das Italienisch in den Unterricht einfließt – es wird eine interessante Erfahrung für alle Beteiligten. Partnerschule in Osttirol Was im vergangenen Schuljahr mit einer Brieffreundschaft begann, mündete in einem Besuch der Osttiroler Schule in Ainet, bei dem die SchülerInnen einander persönlich kennenlernen durften. Ebenso erfolgte ein Besuch der Partnerklasse in unserer Schule. Auch die jetzigen Viertklässler bekommen die Möglichkeit mit ihrer Partnerklasse auf diese Weise in Kontakt zu treten.

Dr. Daria Daniaux, Obfrau des Elternvereins, und Fr. Dir. Brigitte Staudt (v.l.n.r.)