NEUES vom Verein BERTA, Begegnung von Frauen

1993 wurde im Stadtteil Hötting-West von engagierten Frauen der Frauenverein BERTA zur Begegnung von Frauen, zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch, zur Weitergabe von Wissen und Können, zum gemeinsamen Feiern, für Ausstellungen, Lesungen und Workshops gegründet und war bis Ende der 90er Jahre in den Räumen des SOS-Kinderdorfs in der Karl-Innerebner-Straße aktiv. Dann ist es ruhig geworden um den Verein. Der Raum stand nicht mehr zur Verfügung, die Zeit der Vereinsfrauen war zu knapp und die Energie ließ nach. Jetzt haben wir unseren Dornröschenschlaf beendet – und das ganz ohne Prinz! Wir haben wieder mehr Zeit und Lust, sie in Frauenaktivitäten zu investieren. Was ist uns also als neues Angebot eingefallen? Wir sind davon ausgegangen, dass Frauen gerne gemeinsam mit anderen Frauen reisen. Wir sind davon ausgegangen, dass viele Frauen nicht so gerne allein im Auto fahren. Wir sind davon ausgegangen, dass viele Frauen an Kunst interessiert sind und schließlich sind wir davon ausgegangen, dass Frauen gerne einmal einen Tag für sich haben wollen. Aus diesen Überlegungen bietet der Verein BERTA, Begegnung von Frauen seit Jahresbeginn eintägige Busreisen von Innsbruck aus zu Ausstellungen bzw. Museen an. Unter dem Label „BERTA.Frauen.Kultur.Reisen - Unsere Fantasie fährt mit" sind wir unterwegs. Wir waren heuer schon im Kunsthaus Bregenz, im Frauenmuseum Meran, in München in der wunderbaren Ausstellung der österreichischen Doyenne der Malerei, Maria Lassnig und vor kurzem mit einer kleineren Gruppe für ein Wochenende in Freiburg im Breisgau. Die erste Fahrt im Herbstprogramm 2010 geht nach Oberösterreich und Tschechien. Das Land-schloss Parz bei Grieskirchen beherbergt die Landesausstellung „Renaissance und Reformation". Weiteres Ziel der zweitägigen Reise am 18. und 19. September ist das Schiele Art Zentrum Krumau. Hier pointiert und paraphrasiert die bekannte Wiener Künstlerin Ona B. in ihrer Installation das Verhältnis von Egon Schiele zu Frauen und Krumau. Zugleich zeigt das Zentrum eine Ausstellung zu Ehren von Schieles Leben und Werk anlässlich seines 120. Geburtstages. Neugierig, wie wir Frauen sind, wollen wir uns das alles anschauen. Im Herbstprogramm gibt es weitere Höhepunkte: wir besuchen das Frauenmuseum in Hittisau im Bregenzer Wald (9.10.), bewegen uns auf den Spuren der Göttinnen im Tiroler Oberland (13.11.) und im Advent fahren wir nach Bozen zum Weihnachtsmarkt und ins Museion (4.12.). Alle Fahrten bieten wir zum Selbstkostenpreis an und hoffen damit auch für schmalere Geldbörsen schöne Tage zu ermöglichen. Je zahlreicher wir sind, je voller der Bus wird, desto günstiger können die Reisen in Zukunft sein. Daher sind wir sehr interessiert an Frauen, die einmal oder öfter mitfahren wollen und geben daher gerne unsere Kontaktdaten an: BERTA.Frauen.Kultur.Reisen Dr.in Gabriela Schroffenegger, 0660 5210674 gabriela.schroffenegger@chello.at