Parteien zum Thema „15 Jahre WESTWIND" (ÖVP INNSBRUCK)

Erstellt von VBM Franz X. Gruber | |   Politischer Beitrag

Zum 15-jährigen Bestandsjubiläum gratuliere ich dem WESTWIND sehr herzlich. Die Stadtteilzeitung für den Westen Innsbrucks hat sich zu einer wichtigen und kritischen Informationsplattform der Vereine und Initiativen, aber auch zu einer unverzichtbaren Nachrichtenquelle aus der unmittelbaren Nachbarschaft entwickelt. Ein besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die durch ihren großen Einsatz und der vielen Recherche- und Schreibarbeit die Herausgabe dieser Zeitung sicherstellen. Die Stadt Innsbruck lebt von ihren historisch gewachsenen Stadtteilen – sie sind die Organe unserer Stadt. Jeder von ihnen ist mit seinen Eigenheiten und Aufgaben ein wichtiger Bestandteil des Gesamtorganismus Innsbruck. Hötting-West und Kranebitten sind Stadtteile, die besonders stark wachsen und vor besonderen Herausforderungen stehen. Das Leben im Westen der Stadt bietet eine hohe Lebensqualität dank einer naturnahen Umgebung und einer guten Infrastruktur. Die Stadtpolitik ist sich aber auch der Problematik der Dauerthemen Fluglärm und Verkehr bewusst. Die Innsbrucker Volkspartei versucht durch stete Kontakte mit den Initiativen und Vereinen diese Probleme anzupacken und im möglichst großen Konsens zu lösen. Zumindest im Bereich Verkehr wird die Regionalbahn eine große Entlastung der Kranebitter Allee bringen. Ich wünsche dem WESTWIND als durchaus oft kritisches Blatt für die Zukunft alles Gute und hoffe, dass diese Zeitung auch weiterhin wichtige Stadtteilthemen aufgreift und behandelt. Für Ideen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne persönlich unter 0664 / 54 35 088 zur Verfügung.