Parteien zum Thema „15 Jahre WESTWIND" (SPÖ INNSBRUCK)

Erstellt von Roland Müller, Stadtteilvorsitzender | |   Politischer Beitrag

Der Stadtteil Hötting-West hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung hinter sich. Die starke Zuwanderung hat ei-nen erhöhten Bedarf am Vereinswesen geweckt. Einem Vereinswesen, welches Menschen an den Stadtteil binden und ihnen ein Gefühl der Verbundenheit weitergeben soll. Um sich regional, sprich im Stadtteil Hötting-West, auch dementsprechend präsentieren zu können, bedarf es eines parteiunabhängigen Mediums, wie der Zeitung WESTWIND. Diese lässt unterschiedlichste (politische) Meinungen zu und trägt ihren Teil dazu bei, dass Vereine ihre Aktivitäten den BewohnerInnen näher bringen können, ohne sich in nicht zu bewältigende Unkosten zu stürzen. WESTWIND steht zweifelsohne dafür, das Miteinander zu fördern. Dank des Einsatzes vieler ehrenamtlicher MitarbeiterInnen ist die kostenlose und jedem Haushalt garantierte Zustellung gewährleistet. Ich wünsche mir, dass auch in Zukunft die neutrale Berichterstattung über bewegende Geschehnisse möglich sein wird. Deshalb wird die SPÖ Hötting-West weiterhin mit einem kleinen finanziellen Beitrag dafür sorgen, dass auch in den kommenden 15 Jahren der Informationsfluss über Ereignisse im Stadtteil gewährleistet wird. Zum Schluss möchte ich mich noch für die aufopferungsvolle Arbeit aller Beteiligten der Zeitung WESTWIND bedanken.