Plädoyer fürs Christkind

Nachdem sich im Internet immer mehr „Freunde des Christkindls“ in sogenannten „Pro-Christkind“- Foren zusammenfinden, stellten wir unseren Jugendlichen vom Jugendzentrum Hötting West folgende Frage: „Christkind oder Weihnachtsmann?“ Steve (Elektrotechniker, 17 Jahre): „I bin eindeutig füas Christkindl, weil des keat zu Österreich! In Amerika kann von mia aus da Weihnachtsmann kemmen, aba bei uns hat dea nix verloan und des soll a so bleibn!“ Jacqueline & Vanessa (Einzelhandelskauffrau, 15 Jahre & Schülerin, 14 Jahre): „Christkindl! Weil des isch viel liaba. Da kann ma erzähln, dass es umma fliag und beim Fenschta einaschaug, ob die Kinda a brav sein. Mia verkaffn sogoa Weihnachtsmänner im Gschäft, auf Kalenda und so, aba Gott sei Dank will jeda lei is Christkindl und Engelen.“ „Ja es Christkindl, weil des keart oanfach zu Weihnachtn dazua, des woa scho imma so. Den Weihnachtsmann mag i nit!“ Diese Reaktionen zeigen uns, dass Traditionen im Leben Jugendlicher doch eine wichtige Rolle spielen und dass das „gute alte Christkind“ sich nicht so einfach vom Weihnachtsmann vertreiben lässt. In diesem Sinne wünscht das BetreuerInnenteam vom Jugendzentrum Hötting- West allen ein besinnliches und frohes Fest!