Schule am Bauernhof

Im Herbst besuchte die Klasse 1b der Hauptschule Hötting-West verschiedene Bauernhöfe in der Umgebung von Innsbruck. Die Schüler mit dem Schwerpunkt Begabtenförderung lernten in dieser Projektwoche viel über die heimische Landwirtschaft.
Die Kinder verbrachten einen Vormittag im Schafstall, schnitzten einen "Kürbisloter", verwandelten Rahm in Butter und verspeisten heiße Kartoffeln in der Tenne. Am meisten beeindruckte sie der Bauernhof in Itzl-Ranggen, dort durften sie mit dem Traktor fahren, die reifen Äpfel ernten und zu Apfelsaft verarbeiten.
Die Bekanntschaft mit den vielen Tieren war für die Kinder ein Erlebnis.
"Schule am Bauernhof" brachte viel Interessantes und die gewonnenen Erfahrungen fließen in den Unterricht des ganzen Schuljahres ein.
Organisiert wurde die Woche von der Tiroler Landwirtschaftskammer im Rahmen eines EU-Projekts.
Die Hauptschule Hötting-West wird nächstes Jahr rechtzeitig zur Erntezeit für die Erstklassler wieder eine Woche am Bauernhof buchen.