Soziales Engagement der Schützenkompanie Allerheiligen

|   Print-Artikel

Am Samstag, den 6. Juni hat am Institut für Sportwissenschaften der „1. Tiroler Rheumatag für Kinder und Jugendliche“ stattgefunden. Das Team der Kinderrheumatologie der Kinderklinik gestaltete gemeinsam mit dem Institut für Sportwissenschaften diesen Tag unter dem Motto „Rheuma und Sport“, wobei die Eltern in einem eigenen Seminarprogramm informiert wurden. Für die rheumakranken Kinder und Jugendlichen wurden gleichzeitig Bewegungsspiele, Klettern unter Anleitung und leistungsdiagnostische Untersuchungen angeboten. Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen wurde ehrenamtlich von den Mitgliedern der Schützenkompanie Allerheiligen übernommen. Die Schirmherrschaft über diese vorbildliche Aktion wurde von der persönlich anwesenden Niki Hosp wahrgenommen.

Allerheiliger Schützen und Jugendschutz

Am 12. Mai hat im Schützenheim Allerheiligen ein Vortrag zum Thema „Jugendschutz geht uns ALLE an“ stattgefunden. Der mobile Gemeindejugendberater im Auftrag des Landes Tirol, Herr Albert Fucik, konnte im Beisein zahlreicher Kompaniemitglieder dieses Thema in höchst interessanter Art und Weise den Schützen näher bringen. Für die Schützenkompanie Allerheiligen ist Jugendschutz kein reines Lippenbekenntnis: Im Zuge der vor kurzem stattgefundenen 20-jährigen Jubiläumsfeier wurde vorbildhaft auf den Ausschank von sogenannten „harten“ Getränken verzichtet. Diese Maßnahme wurde von den Festbesuchern sehr positiv aufgenommen und wird zur Nachahmung empfohlen.