Spitzenturnerin an der Hauptschule Hötting-West

Erstellt von O. Praxmarer | |   Print-Artikel

Ein Spitzentalent des österreichischen Kunstturnens besucht die HS Hötting-West: Mara Glabonjat (Spitzname bei ihren Freundinnen: „Martschi“) in der 3b. Das dreizehnjährige Mädchen, das 2009 bei den Tiroler Meisterschaften in der Nachwuchsstufe den 2. Platz belegte und auch Österr. Junioren Vizemeisterin am Stufenbarren ist, hatte ihren letzten großen Erfolg beim 13. Attila-Pinter-Turnier, das am 19. und 20. März in der Sporthalle Hötting-West stattgefunden hat. Unter 200 Teilnehmern aus 12 Nationen erreichte die Kunstturnerin wieder den 2. Platz in der Nachwuchsstufe. Das ist der verdiente Lohn für ihre wöchentlich 20 Stunden Training am Barren, Balken, Boden und Sprung, das sie im Innsbrucker Turnverein absolviert. Neben ihren sportlichen Zielen bei den Staatsmeisterschaften 2010 verfolgt Mara mit ihren schulischen Erfolgen in der Begabtenklasse der HS Hötting-West („Guter Erfolg“ 2008/09) ihr ebenso wichtiges Ziel, den Übertritt in die Sporthandelsschule oder ins Sport-BORG zu schaffen. Nicht verschwiegen werden soll, dass Mara mit ihrer Halbschwester Hanna Grosch, die bereits Österr. Meisterin im Kunstturnen und am Barren ist, natürlich ein großes Vorbild hat.