Tagesheimbetreuung in der Volksschule Allerheiligen

Der diesjährige Schulbeginn war gekennzeichnet durch eine bahnbrechende Neuerung im Tiroler Schulwesen. Die Volksschule Allerheiligen wird gemeinsam mit den Schulen in Sieglanger, Mühlau und der Reichenau als Tagesheimschule geführt. Dies bedeutet, dass Eltern ihre Kinder nach Unterrichtsschluss bis 16.20 Uhr bestens betreut wissen können. Für die Hausübungs- und Nachmittagsbetreuung wurde eine eigene Lehrkraft eingestellt. Dank des Entgegenkommens von Dir. Luchner ist es möglich, im gepflegten Ambiente der HBLA das Mittagessen einzunehmen. Es wird aber auch das Angebot der THS Hötting-West genutzt, wofür wir Frau Dir. Heine sehr dankbar sind. Die Stadt Innsbruck stellt uns dankenswerterweise die erforderlichen Mittel für räumliche Adaptierungsarbeiten und Spielgeräte zur Verfügung. Seit Schulbeginn nutzen 20 Kinder dieses Angebot. Wir freuen uns auf eine spannende Lern- und Entwicklungsphase und auf ein erfolgreiches Schuljahr 2004/05.