Was geschieht mit der ehemaligen Postfiliale Hötting-West?

Die Stadt Innsbruck hat im September 2013 einen BürgerInnen-Beteiligungsprozess zu Ideenfindung für die weitere Nutzung dieses Gebäude in der Viktor-Franz-Hess-Straße gestartet. Ergebnis dieses Prozesses waren Nutzumgsideen, die als gewichtete Szenarien dem Gemeinderat als Entscheidungsgrundlage übergeben wurden. Können Sie uns mitteilen, wie seitens der Stadtgemeinde in dieser Angelegenheit entschieden wird.

Was soll mit der ehemaligen Post in Hötting-West passieren?

Diese Frage beschäftigt die Innsbruckerinnen und Innsbrucker im Stadtteil schon länger. Im September 2013 hat die Stadt einen BürgerInnen-Beteiligungsprozess gestartet. Die Menschen vor Ort haben sich mit Ideen für die Nutzung ihrer unmittelbaren Umgebung und dem Lebensraum Stadt befasst. Insgesamt wurden schließlich 261 Vorschläge eingebracht. Ein tolles Ergebnis, dem nun auch Rechnung getragen werden muss. Darauf wird die SPÖ ganz besonders achten, damit sich solche Beteiligungsmodelle nicht ad absurdum führen. Die Nutzungsvorschläge für das Gebäude in der Viktor-Franz-Hess-Straße wurden gewichtet und dem Gemeinderat als Entscheidungsgrundlage übergeben. Ein multifunktionales Stadtzentrum bzw. Büroräumlichkeiten für Sicherheit und Ordnung wurden mehrheitlich gewünscht. Nicht alles wird sich realisieren lassen, uns ist es aber wichtig, dass die Wünsche und Ideen der Menschen ernst genommen und sorgfältig bearbeitet werden. Möglich ist auch, dass die eine oder andere gute Idee an einem anderen Standort umgesetzt wird, sollte sie im ehemaligen Postamt nicht realisierbar sein. Die SPÖ nimmt die Wünsche der Menschen ernst!