Weihnachten - Zeit der Wünsche (SPÖ)

Welche Anregungen, Wünsche und Vorschläge haben die politischen Parteien aus ihrer Sicht an die BewohnerInnen, Vereine, Institutionen in Hötting-West und Kranebitten und wie könnte und sollte man ihrer Ansicht nach die Arbeit der politischen Parteien unterstützen. Also - ein Wunschzettel, einmal aus der Sicht des Politikers

Wenn der Weihnachtsmann ein Sozialdemokrat wäre, was würde er unserem Stadtteil Hötting-West unter den Christbaum legen?

Ein Wunschzettel - zusammengefasst aus den Wünschen von BewohnerInnen - würde ihm zugehen und folgende Punkte würden darauf stehen:

mehr Sicherheit und Kontrollen für unseren Stadtteil

viele freie Plätze und freie Räumlichkeiten für alle Jugendlichen

Revitalisierung des Lohbachs und Öffnung des Quellbereichs

Radwege für unsere "sportlichen" Bewohner

sichere Fußwege, besonders für unsere Kinder und älteren Mitbürger

Fertigstellung des seit Jahren geplanten Kinderspielplatzes nördlich des Lohbach s

das Altenwohnheim in Verbindung mit betreutem Wohnen für unsere älteren MitbewohnerInnen zu bauen und so für unsere "Alten" ein heimeliges Zuhause schaffen

einen Recyclinghof für unsere "Umweltbewussten"

eine "Promenade" in West-Ostrichtung entlang des Lohbachs

Wegfall der Durchfahrtsperre am Lohbach für die "UreinwohnerInnen in der Lohbachsiedlung"

einen Kreisverkehr bei der Kranebitter Allee/Technikerstraße für unsere "Mobilen"

direkte Anbindung ans Straßenbahnnetz

lärmarme Flugzeuge für die "Lärmgeplagten und Schlaflosen"

Ausbau der Verkehrskreuzung am Fischerhäuslweg für die "Staugeplagten"

Ausdehnung der Fahrzeiten der IVB in die Peerhofsiedlung und nach Kranebitten für die "Nachtschwärmer"

Um dem Christkind bei der Erfüllung aller dieser Wünsche ein wenig zur Hand gehen zu können, wünsche ich mir von den BewohnerInnen von Hötting-West weiterhin so viel wertvolle und konstruktive Unterstützung. Die MitarbeiterInnen der SPÖ Stadtteilorganisation Hötting-West leisten das ganze Jahr über uneigennützige Hintergrund-Arbeit. Die Anerkennung dieser unserer Bemühungen würde uns sehr freuen und Ansporn sein, uns weiterhin für die Umsetzung der Stadtteilbelange zu engagieren.

Auf jeden Fall wünschen wir Ihnen ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage, sowie eine gesundes und erfolgreiches Jahr 2005!