Z6 Streetwork going West…

Wir sind StreetworkerInnen und wollen uns im Rahmen unserer Tätigkeit in Hötting-West vorstellen. Als ausgebildete SozialarbeiterInnen arbeiten wir im Verein Z6 – Streetwork - einer anerkannten Einrichtung der Jugendwohlfahrt - seit letztem Frühjahr im Stadtteil Hötting-West. Wir haben letztes Jahr eine Bedarfserhebung in vier ausgewählten Innsbrucker Stadtteilen durchgeführt (Hötting-West, ODorf, Tivoli-Neu und Innere Stadt). Der Fokus dieser Bedarfserhebung waren Jugendliche in den Stadtteilen (siehe www.z6-streetwork.com – Dokumentationen – Bedarfserhebung). Seit August sind zwei Streetworker (Markus und Maurice) nun jeweils Dienstag und Donnerstag in Hötting- West und zwei StreetworkerInnen (Fabian und Stefanie) in der Reichenau unterwegs. Zu erkennen sind wir an unseren Taschen mit dem Z6-Logo. Was machen wir, was bieten wir an und was machen wir nicht? Wir bieten aufsuchende Sozial-, Kultur- und Freiraumarbeit für Jugendliche im öffentlichen Raum an. Unser Ziel ist dabei, auf Basis der Bedürfnisse von Jugendlichen, sozialarbeiterische, psychosoziale und sozialpädagogische Unterstützungsangebote zu setzten. Zu unseren Arbeitsprinzipien gehören unter anderem Vertraulichkeit und Anonymität. Darüber hinaus sind unsere Angebote kostenlos und der Kontakt zu uns soll freiwillig sein. Jugendliche können mit den verschiedensten Anliegen zu uns kommen, angefangen bei der Bewältigung von Krisen, Begleitungen zu Ämtern, Unterstützung bei der Arbeitssuche bis hin zu Freizeitangeboten. Wir arbeiten parteilich im Sinne der Jugendlichen - das heißt jedoch nicht, alle ihre Meinungen und Verhaltensmuster bedingungslos und unreflektiert zu unterstützen. Unser Auftrag besteht nicht darin Jugendliche von der Straße zu holen oder für Ordnung im öffentlichen Raum zu sorgen. Unsere Aufträge kommen von Jugendlichen, die uns ihre Bedürfnisse mitteilen.

Unter folgenden Telefonnummern sind wir persönlich zu erreichen:

 

Maurice: 0699 12128195

Markus: 0699 12128135