"Zuagroast" in Hötting-West

Die Welt und wir ... Abschlusspräsentation mit musikalischer Untermalung und internationalem Buffet (Foto: SÜDWIND)

Die Welt und wir ... Abschlusspräsentation mit musikalischer Untermalung und internationalem Buffet (Foto: SÜDWIND)

Die Welt und wir ... Abschlusspräsentation mit musikalischer Untermalung und internationalem Buffet (Foto: SÜDWIND)

"Zuagroast" oder "Dåiger"? Beim Bunten Abend am 2. Juli wurde klar, dass diese Frage kaum zu beantworten ist. 108 BewohnerInnen von Hötting-West hatten an der Aktion "Die Welt und wir" teilgenommen. Vor dem M-Preis, dem Kindergarten in der Peerhofsiedlung, dem Jugendtreff und der Kirche in Allerheiligen trugen sie auf Landkarten ihre Verbindungen zur Welt ein und markierten die Orte, die sie mit Heimat, Freundschaften verbanden bzw. wo sie längere Zeit gelebt hatten. Das bunte Bild machte deutlich: Das Leben der StadtteilbewohnerInnen ist mit Nah und Fern verknüpft. Für die meisten bedeutete Heimat ihr Leben in Innsbruck. Freundschaften reichten weiter, am häufigsten nach Deutschland und Italien. Verblüffend war das letzte Ergebnis: Viele hatten längere Zeit im Ausland gelebt, vor allem die USA, Deutschland und London wurden genannt.

Spannend war die Weltkartenaktion schon allein wegen der vielen interessanten Gespräche. Diese wurden beim bunten Abend rund um ein internationales Buffet u. a. mit finnischen Karjalanpiirakka (Roggenbrot mit Reisfülle), iranischen Noon-nochodchi (Brötchen aus Kichererbsen), Südtiroler Schwarzplentn-Torte oder Siegerländer Kartoffelbrot fortgeführt. Die musikalischen Einlagen von Edo Krilic und persönliche Kommentare zum Thema "Zuagroast" machten den Abend zum Erlebnis.

Dieses soll kein einmaliges bleiben: Im Herbst sind alle Interessierten herzlich eingeladen, an einem interkulturellen Gesprächskreis im Sozialzentrum Hötting -West teilzunehmen. Das erste Treffen findet am 21. 10. um 19 Uhr statt.